Die Anwendung wird geladen...

Wo sind Calan und Landa?

Optionen Optionen schliessen News News schliessen

Optionen

Transparenz
Landa:
Calan:
Geschwindigkeit
Mittel: 1 Stunde = 50ms
Anzahl dargestellter Linien
Damit sich die Geschwindigkeit und die Anzahl der Linien verändern, muss die Animation neu gestartet werden.
© SNP 2014-2016

Calan

Calan wurde am 8. Mai 2014 in der Val Trupchun markiert. Der damals 10-jährige Steinbock wurde im August 2014 beobachtet und fotografiert (Bild unten). Am 23. November 2014 ging das GPS-Halsband defekt und sendete keine Daten mehr, vermutlich als Folge von Rangordnungskämpfen unter Steinbockmännchen. Im April 2015 gelang eine Neubesenderung an einem sehr stattlichen, dominanten Steinbock mit Jahrgang 2002, der den Sommer 2015 vor allem in Italien verbrachte. Dieser Sender ging allderings im Dezember bereits wieder defekt. Anfang Mai 2016 konnte ein neues Tier, Calan III, besendert werden.

Landa

Landa hat Jahrgang 2007 und wurde am 5. Mai 2014 markiert. Seither konnte die Steingeiss regelmässig beobachtet werden. Das Bild zeigt die Steingeiss am 21. Oktober 2015 in der Val Müschauns, wo sie einen grossen Teil ihres Lebens verbringt. Beide Bilder wurden von Parkwächter C. Irniger aufgenommen. Im Winter 2015/16 hat der Sender sein Lebensende erreicht, Anfang Mai 2016 konnte aber ein neues Tier besendert werden, die Landa II.

Wichtige Neuigkeiten

Leider hat der Steinbock Calan (in der Karte blau eingefärbt) den Winter 2016/17 nicht überlebt. Er ist am 23.1.2017 in der Val Trupchun, wo er einen Grossteil seines Lebens verbracht hat, eines natürlichen Todes gestorben.